Organisationsregeln

Aktive im Runden Tisch gegen häusliche Gewalt im Rhein-Sieg-Kreis

Ziele

Ziele des Runden Tisches gegen häusliche Gewalt im Rhein-Sieg-Kreis sind:

  • Ächtung von Gewalt und Verbesserung des Schutzes bei häuslicher Gewalt
  • Etablierung verlässlicher Hilfestrukturen im gesamten Rhein-Sieg-Kreis
  • Entwicklung von Standards für die Vernetzungsarbeit zum Abbau häuslicher Gewalt

Zusammensetzung des Runden Tisches

Der Runde Tisch setzt sich zusammen aus Fachleuten, die direkt oder indirekt mit Fällen häuslicher Gewalt konfrontiert sind. Die Mitglieder des Runden Tisches tragen die Diskussionen, die Ergebnisse und notwendigen Forderungen in ihre Arbeitszusammenhänge und versuchen mit Unterstützung des Runden Tisches einheitliche und verlässliche Umgangsweisen, Standards und Prinzipien im Umgang mit Opfern von häuslicher Gewalt zu etablieren.

Runder Tisch

Der Runde Tisch trifft sich mindestens 2 mal jährlich.

Selbstverständnis des Runden Tisches

Der Runde Tisch bietet einen Rahmen für

  • Fachvorträge
  • Berichte aus den Arbeitsgruppen
  • Informationsveranstaltungen
  • Präsentation lokaler Projekte und Aktionen
  • Entwicklung von Standards zum Abbau von häuslicher Gewalt
  • Fachlichen Austausch

Der Runde Tisch wird vom Orgateam vorbereitet; dieses setzt sich zusammen aus Vertreterinnen und Vertretern des Frauenhauses Troisdorf, Frauenzentrum Bad Honnef/Königswinter, Frauenzentrum Troisdorf, Jugendamt Troisdorf, Opferschutzbeauftragter der Kreispolizeibehörde Siegburg, Opferschutzbeauftragte des Polizeipräsidiums Bonn und der Gleichstellungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises.

Bildung von Arbeitsgruppen/Foren

Im Auftrag des Runden Tisches können zu spezifischen Themen/Fragestellungen Foren gebildet werden. Die Projektgruppen benennen AnsprechpartnerInnen/SprecherInnen, die die Einladungen zu den Arbeitstreffen sowie die Erstellung und Versendung von Ergebnisprotokollen an die Gleichstellungsbeauftragte und deren Vertreterin Veronika Kendzia  (Frauenzentrum Troisdorf) organisieren. Sie sorgen darüber hinaus dafür, dass die angefertigten Ergebnisprotokolle den anderen Arbeitsgruppen/Foren in der Regel über das Internet zugänglich gemacht werden.

Netzwerk/Vorbereitungsteam

Die Aufgaben des Orgateam sind:

  • Koordinierung des Runden Tisches
  • Unterstützung der Projektgruppen
  • Akquise von Finanzmitteln
  • Vertretung des Runden Tisches in allen Gremien und bei politischen Anlässen
  • Öffentlichkeitsarbeit, Vorbereitung von Veranstaltungen und Dokumentation der Arbeit des Runden Tisches
  • Verbreitung der Ergebnisse aus den Foren (nach Diskussion am Runden Tisch)
  • Geschäftsführung des Runden Tisches obliegt der Gleichstellungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises

Beschlussfähigkeit

Der Runde Tisch strebt eine konsensorientierte Vorgehensweise und Beschlussfassung an, die die Interessen aller Vertreterinnen und Vertreter berücksichtigt.

Für Abstimmungen reicht eine einfache Mehrheit der Anwesenden aus.

Jede Institution hat eine Stimme.

Stand: 18.01.2005

© Runder Tisch gegen häusliche Gewalt im Rhein-Sieg-Kreis – 15. Nov 2017