Jugendämter im Rhein-Sieg-Kreis

Wer einen Verdacht auf Gewalt hat, sollte sich direkt professionellen Rat suchen.

Die Kontaktdaten der Jugendämter im Rhein-Sieg-Kreis finden Sie hier.

Kein Kind alleine lassen!

Die Aktion „Kein Kind alleine lassen“  des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauches (UBSKM) der Bundesregierung ist eine Reaktion auf die begründeten Sorgen und erschütternden Berichte über die Zunahme von Gewalt gegen Kinder, Jugendliche und Frauen in der aktuellen Corona-Krise. Zuletzt hatte der UN-Generalsekretär António Guterres vor einer „schrecklichen Zunahme" familiärer Gewalt während der Corona-Pandemie gewarnt. Das Risiko ist auch deshalb sehr hoch, weil Bereiche, in denen sonst die Möglichkeit besteht, dass innerfamiliäre Gewalt bemerkt wird (in Schulen und Kitas, bei Tagesmüttern, in Sportvereinen) in der momentanen Situation wegfallen. Besonders tragisch: Erste Rückmeldungen von Beratungsstellen zeigen, dass Anrufe eher rückläufig sind. Die Erklärung der Expert*innen: Von Missbrauch und anderer Gewalt gefährdete oder betroffene Kinder können nicht unbeobachtet telefonieren, wenn Täter und Täterinnen ganztägig zuhause sind.

Nähere Infos, Flyer und Plakate unter www.kein-kind-alleine-lassen.de 

Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Eltern im Rhein-Sieg-Kreis


  • Kinderschutzbund Anlauf- und Beratungsstelle im Rhein-Sieg-Kreis: Telefon 02241-28000; https://dksb-sankt-augustin.de/anlauf-und-beratungsstelle/
  • Familien- und Erziehungsberatung für Lohmar, Much, Neunkirchen-Seelscheid und Siegburg: Telefon 02214-13 2710
  • Familien- und Erziehungsberatung für Bornheim, Alfter: Telefon 02222-9279800
  • Familien- und Erziehungsberatung für Eitorf, Ruppichteroth, Windeck: Telefon 02243-92200
  • Familien- und Erziehungsberatung für Rheinbach, Meckenheim, Swisttal, Wachtberg: Telefon 02226-92785660
  • Erziehungs- und Familienberatung Sankt Augustin: Telefon 02241-28482
© Runder Tisch gegen häusliche Gewalt im Rhein-Sieg-Kreis – 28. Mai 2020